Allgemeine Themen

Themen

  • Abnorme Befunde / Zufallsbefunde kostenlos

    Es gibt viel Verwirrung und auch Meinungsverschiedenheiten mit den Kostenträgern zur Kodierfähigkeit von “Zufallsbefunden”. Hier einige Handreichungen: Die Kodierrichtlinie D003 Am Anfang der Verwirrung steht ein Passus aus der Kodierrichtlinie D003: A …

  • Antibiotika intravenös R

    Eine intravenöse Therapie, besonders die Gabe von Antibiotika ist oft das Argument, das die Dauer einer stationären Behandlung begründet. Die Einstellung des MDK dazu ist unterschiedlich: Manche Gutachter akzeptieren die Begründung und sehen die medizi …

  • AOP: Ungeplante Aufnahme A

    Problem: Eine ambulante Operation nach §115b SGB V wird im Krankenhaus durchgeführt. Wegen einer Komplikation im Rahmen des Eingriffs erfolgt die stationäre Aufnahme am selben Tag. Wie ist der Eingriff zu kodieren? Insbesondere: Was ist die Hauptdiagno …

  • Apherese- und Poolkonzentrate R

    Die Gabe von Apherese-Thrombozytenkonzentraten ist deutlich teurer als die Verwendung von Poolkonzentraten. Aus diesem Grund wird die Vergütung häufig verweigert, wobei der MD meist mit einer fehlenden Indikation argumentiert. Das Bundessozialgericht b …

  • Beatmung

    Die korrekte Bestimmung der Dauer der maschinellen Beatmung ist seit vielen Jahren ein heftiges Streitthema. Im Jahr 2020 wurde die Kodierrichtlinie 1001 endlich grundlegend überarbeitet. Dadurch wurden viele Probleme gelöst und einige neu geschaffen. …

  • Blutungsanämie

    Blutungsanämie und Aufwand Kodes D62 – Akute Blutungsanämie. Diagnose In der Regel ist es kein Problem, die Blutungsanämie unstrittig festzustellen: Es gab eine Blutung und der Hb-Wert ist danach abgefallen. Bei Rechnungsprüfungen wird in der Regel nic …

  • Coronavirus-Krankheit (COVID-19) kostenlos

    Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 (Severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 [SARS 2] / 2019-nCoV / Wuhan coronavirus / Human coronavirus 2019 [HCoV-19]) hat eine Pandemie ausgelöst: COVID-19. Die Symptome ähneln dem SARS (schweres akutes respirato …

  • Dabigatran – Pradaxa® Gerinnungshemmer R

    Dabigatran (Markenname: Pradaxa®) ist ein orales Antikoagulans (Gerinnungshemmer), das als Alternative für Cumarin-Derivate genommen wird. Es wird insbesondere eingesetzt bei Vorhofflimmern (Absoluta) und bei Zustand nach Thrombose / Embolie. Der Wirkm …

  • Demenz und Delir

    Früher war die Kodierung einer Demenz deutlich fallerschwerend: Dem erhöhten, insbesondere pflegerischen, Aufwand wurde dadurch Rechnung getragen. In den letzten Jahren hat die Diagnose Demenz ihr Gewicht weitgehend verloren. Es verbleibt noch: G30.- + …

  • ECMO und Prä-ECMO R

    In den Basis-DRG A09, A11 und A13 kann die extrakorporale Membran-Oxygenierung (ECMO) oder der Einsatz einer minimalisierten Herz-Lungen-Maschine (Mini-HLM) als Kostentrenner wirken. Das heißt, wenn ECMO kodiert wird, wird ein Erlössprung ausgelöst. Da …

  • Eisenmangel und Eisenmangelanämie

    Nicht selten wird über die Kodierung der D50.- Eisenmangelanämie gestritten. Wir möchten die verschiedenen Aspekte der Kodierung einer Eisenmangelanämie mal inventarisieren. Was ist eine Eisenmangelanämie? Eisenmangelanämie ist eine Störung der Blutbil …

  • Gerinnungsstörungen durch Antikoagulanzien

    Kodes: D68.33 Hämorrhagische Diathese oder Blutung durch Cumarine (Vitamin-K-Antagonisten). Exkl.: Dauertherapie mit Cumarinen ohne Blutung (Z92.1) Z92.1 Dauertherapie (gegenwärtig) mit Antikoagulanzien in der Eigenanamnese Y57.0! Komplikationen durch …

  • GFR Berechnung durch Formeln R

    Die glomeruläre Filtrationsrate kann gemessen und durch eine Formel geschätzt werden. Die Verwendung einer Formel ist zurecht das Standardverfahren der Labore. Die Kostenträgerseite (vor allem der Sozialmedizinische Dienst der Knappschaft – SMD) kritis …

  • Inklusiva und Exklusiva

    Inklusiva und Exklusiva in den amtlichen Katalogen vom DIMDI werden beharrlich falsch verstanden. Besonders gerne wird behauptet, dass ein Kode der mit einem Exklusivum belegt ist, nicht zusätzlich kodiert werden dürfe. Das stimmt so nicht! Inklusiva u …

  • Kapillarblut für eine BGA R

    Es gibt Kostenträger, die die Verwendung von kapillar abgenommenen Blutproben für eine aussagekräftige Blutgasanalyse nicht akzeptieren. Es müsse eine arteriell abgenommene Probe sein, so die Kasse. Die Frage spielt z. B. eine Rolle, wenn es um die Kod …

  • Keimbesiedlung / Keimträger

    Keimbesiedlung chronischer Wunden / Asymptomatische Keimträger Kodes Z22.3 Keimträger anderer näher bezeichneter bakterieller Krankheiten U80.-! Grampositive Erreger mit bestimmten Antibiotikaresistenzen, die besondere therapeutische oder hygienische M …

  • Komplexbehandlungen gleichzeitig erbringen R

    Manche Kostenträger (besonders die Knappschaft) kritisieren die gleichzeitige Erbringung mehrerer Komplexbehandlungen. Es wird argumentiert, dass z. B. Leistungen wie Ganzkörperwaschung nicht gleichzeitig für die PKMS und für die Isolation (Komplexbeha …

  • Nicht näher bezeichnet

    Der MD kritisiert in manchen Fällen die Verwendung von ICD-Schlüsseln “nicht näher bezeichnet”. Es wird dann gefordert, dass solche Kodes nur verwendet werden sollen, wenn wir den Zustand nicht weiter umschreiben (also “nicht näher bezeichnen”) können. …

  • Niereninsuffizienz (akut)

    Kodes:   N17.- Wenn eine Biopsie vorliegt (wurde sie kodiert? 1-463.0), wird N17.0- bis N17.2- kodiert. In der Regel kodieren wir N17.8- Sonstiges akutes Nierenversagen. Stadieneinteilung: In der Regel schauen wir aufs Kreatinin (Krea oder Serum-K …

  • Niereninsuffizienz (chronisch)

    Eine chronische Niereninsuffizienz kann erheblich erlösrelevant sein. Daher haben wir häufig Diskussionen mit den Kassen und dem MDK über die korrekte Kodierung. Wichtiges Prinzip: Eine chronische Niereninsuffizienz ist eine dauerhaft vorhandene Versch …

  • Pflegegrad

    © Photographee.eu Pflegegrade sind eine Einteilung, die primär für Leistungen aus der Pflegeversicherung gedacht ist (§ 15 SGB XI). Die Kodierung eines Pflegegrades (vor 2017: “Pflegestufen”) kann aber auch für die Rechnungshöhe in der Krankenversicher …

  • PKMS in Kombination mit anderen OPS R

    © photography33 Insbesondere die Knappschaft (der SMD) stellen sich gerne auf dem Standpunkt, dass die PKMS nicht in Kombination mit anderen Komplexbehandlungen kodiert werden dürfe. Zum Beispiel mit einer geriatrischen Komplexbehandlung (8-550.-) oder …

  • Respiratorische Insuffizienz

    Kodes J96.- und J95.1, J95.2 und J95.3 (Kodes J95 sind deutlich erlösrelevanter als J96). J95.1 Akute pulmonale Insuffizienz nach Thoraxoperation:Ist zu kodieren, wenn die Operation eindeutig Ursache für die Insuffizienz ist (z. B. Lungenteilresektion …

  • Schmerzunterhaltende psychische Krankheit R

    Um eine multimodale Schmerztherapie stationär durchzuführen brauchen wir häufig eine schmerzunterhaltende psychische Begleiterkrankung (siehe auch das Thema “Multimodale Schmerztherapie”). Diese wird üblicherweise vom Psychologen im Behandlungsteam dia …

  • Sepsis (Erwachsene)

    Seit 2020 ist die klassifikatorische Verknüpfung von SIRS mit Sepsis weggefallen. Seitdem muss Sepsis anders kodiert werden. Die SIRS-Definition vom DIMDI ist nicht mehr gültig. Leider hat es die Selbstverwaltung unterlassen, uns eine gültige Sepsisdef …

  • Sepsis bei Kindern

    Seit 2020 ist die klassifikatorische Verknüpfung von SIRS mit Sepsis weggefallen. Seitdem muss Sepsis anders kodiert werden. Die SIRS-Definition vom DIMDI ist nicht mehr gültig. Leider hat es die Selbstverwaltung unterlassen, uns eine gültige Sepsisdef …

  • Septischer Schock

    Viele Sepsis-Kodes aus der ICD-10 schreiben vor, dass ein septischer Schock ggf. zusätzlich zu kodieren ist. Welche Kriterien dazu erfüllt sein müssen für Erwachsene und bei Kindern, erkären wir Ihnen hier. Septischer Schock Der septische Schock wird k …

  • SIRS – Systemic Inflammatory Response Syndrome kostenlos

    Ein SIRS kann etwas salopp beschrieben werden als Entzündungsreaktion, die aus dem Ruder läuft. Es war lange Zeit üblich, ein SIRS mit einer Sepsis gleichzustellen. Im G-DRG-System ist das seit 2020 nicht mehr der Fall. SIRS = Sepsis? Es stellte sich h …

  • Transplantatversagen Organtransplantation

    Immer wieder haben wir Interpretationsschwierigkeiten, wenn es um ein Transplantatversagen nach Organtransplantation geht. Einerseits gibt es einen ICD-Kode, der das Versagen abbildet: T86.-Versagen und Abstoßung von transplantierten Organen und Gewebe …

  • Vollstationäre Behandlung – Definition R

    Wie so oft ist eine banale Frage bei näherem Hinsehen doch nicht so banal, wie wir dachten. Häufig müssen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, ob eine Behandlung tatsächlich eine vollstationäre Behandlung war. Wie wird das eigentlich bestimmt? Es g …

Thema vorschlagen

Haben Sie ein Thema, welches wir in unser Handbuch aufnehmen sollen? Senden Sie uns eine Nachricht